Pumpkin-Spiced Waffles | Rezept



Jaja, so viel zu dem Optimismus aus meinem letzten Post ;D Da waren es schon wieder zwei Monate... In dieser Zeit ist aber viel passiert und einiges hat sich geändert. Aber dazu vielleicht in einem anderen Post.
Hier und heute (wann auch immer heute für dich ist) soll es um Waffeln gehen! Genauer gesagt um Pumpkin-Spiced Waffels. Eigentlich hatte ich noch mehr herbstliche Posts vorbereitet, aber irgendwie ist es jetzt ein bisschen spät, den hier wollte ich aber noch los werden. 


Waffeln mit Kürbis? Klingt vielleicht irgendwie seltsam, ist aber wirklich richtig lecker. Die Gewürze sind die, die zu einem klassischen amerikanischen "Pumpkin-Pie" (daher auch der Name :D) gehören und machen die Waffeln richtig schön herbstlich lecker.
Aber keine Angst, man braucht keine fancy Zutaten, die man extra bestellen muss. Kürbispüree und Pumpkin-Spice kann man ganz einfach selbst machen.
Die Waffeln mache ich immer vegan und benutze dazu Mandelmilch, aber es geht natürlich genau so gut mit normaler Milch und Butter. 


 Zutaten:

 135g (vegane) Margarine
100g Zucker
1 Pck Vanille-Zucker
4 EL Kürbispüree
entweder aus der Dose oder durch Kochen und Pürieren eines Kürbises selbstgemacht
 350ml (Mandel-)Milch
200ml Sprudelwasser
200g Vollkornmehl
300g Weizenmehl
1 Pck Backpulver
"Pumpkin Spice":
5 TL Zimt, 2TL gemahlener Ingwer,
1/2 TL gemahlener Muskat, 1/2 TL gemahlene Nelke


So geht's:

Zuerst die Margarine schaumig schlagen, dann den Zucker und Vanillezucker hinzufügen und gut durchmixen. Anschließend das Kürbispüree hinzugeben und noch mal mixen. Die (Pflanzen-)Milch und das Wasser zugeben und vorsichtig umrühren (sonst spritzt es überall hin).
Nun die restlichen trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Gewürze) mischen und portionsweise unter die Mischung geben. Zwischendurch immer wieder gut umrühren, damit keine Klümpchen entstehen.

Schließlich ein Waffeleisen vorheizen und eventuell einfetten (je nach Waffeleisen, damit der Teig nicht festbackt). Die Waffeln portionsweise ausbacken.
Zum Schluss je nach Geschmack mit Ahornsirup (mein Favorit), Puderzucker oder sonstigen Toppings beträufeln/bestreuen.



Share this:

, , ,

CONVERSATION

0 sweet things:

Kommentar veröffentlichen