Hot Chocolate Variations




Hände hoch: Wer liebt heiße Schokolade? Wer nicht schon bei dem Gedanken daran verzückt ist und wem nicht das Wasser im Munde zusammen läuft, ist mir persönlich ein bisschen suspekt - ich liebe heiße Schokolade abgöttisch. 
Die drei Variationen in diesem Post sind ein bisschen besonderer, für die, denen der Klassiker zu langweilig ist.

Alle Rezepte beziehen sich auf das Grundrezept, weshalb nur die zusätzlichen Zutaten angegeben sind, es ist also immer Grundrezept + X



Grundrezept:

Zutaten( pro Portion):

1 Tasse Milch
ca. 20-30 Gramm Schokolade
(Kakaogehalt nach Geschmack, für mich nichts unter 70%)

So geht's:

Die Schokolade grob hacken oder brechen und zusammen mit der Milch in einen Topf geben.
Auf mittlerer Hitze erwärmen bis sich de Schoolade komplett aufgelöst hat, dabei gelegentlich umrühren.
Dann nur noch in eine Tasse umfüllen.

-----♥----- 




Pfefferminzbonbon:

Ich war überrascht, wie gut mir diese Variation geschmeckt hat. Für alle, die After-Eight und Co. mögen auf jeden Fall ein Must-Try - und die schmelzenden Marshmallows machen das ganze perfekt!

Zutaten:

+ 2 Pfefferminzbonbons
+ Mini-Marshmallows

So geht's:

Zusammen mit der Milch auch die Pfefferminzbonbons in die Milch geben. Diese eventuell vorher auch hacken. Warten, bis sich die Bonbons aufgelöst haben, dabei umrühren. 
In ein Glas oder eine Tasse geben und mit Marshmallows garnieren.

-----♥-----




Salted Caramel:

Dies ist warscheinlich die aufwendigste der drei Versionen, aber seit neuestem liebe ich Karamell. Früher war mir das immer viel zu süß, aber gerade diese ganz leichte Salznote verleiht dem Ganzen irgendwie etwas Besonderes.

Zutaten:

+ 2EL Butter
+ 2 EL brauner Zucker
+ etwas Meersalz
+ Sahne  

So geht's:

Zuerst in einem Topf Butter und Zucker zu Karamell schmelzen, etwas Meersalz hinzufügen und beiseite stellen (Genau wie hier >>).
Die heiße Schokolade nach dem Grundrezept zubereiten.
Etwa 3-4 TL des salted Caramel in eine Tasse oder ein Glas geben (Für den optischen Effekt bei einem Glas an der Wand herunterlaufen lassen). Die Schokoladenmischung hinzugeben und kurz umrühren. 
Zu guter letzt mit Sahne und etwas Karamell garnieren. 

-----♥-----




Azteken-Schokolade:

Diese Variante ist schon lange in mein "Standart-Repertoire" übergegangen, ursprünglich aus einem kleinen Küchenexperiment als ich ungefähr 12 Jahre alt war und einfach alle Gewürze in meinem Kakao ausprobiert habe. Bei dieser Mischung bin ich dann hängengeblieben und mache sie immer noch sehr regelmäßig, da sie einfach perfekt zum aufwärmen gegeignet ist.

Zutaten:

+ Zimt (nach Geschmack)
+ eine kleine getrocknete Chillieschote 


So geht's:

Die Chillieschote und den Zimt mit der Milch und der Schokolade zusammen in den Topf geben und erhitzen. Wenn die Schokolade geschmolzen ist die Chillie rausfischen und die heiße Azteken-Schokolade in eine Tasse geben.

-----♥-----

Wenn du heiße Schokolade nicht magst (shame on you!), habe ich trotzdem noch ein paar Rezepte für andere Heißgetränke:

All-Spice Caramel Latte >>
Chai Latte >>
Heißer Apfelsaft >>
Heiße Ingwer-Holunder Limonade >>

♥♥♥

Share this:

, , , ,

CONVERSATION

1 sweet things:

  1. Oh mein Gott sieht das gut aus! :D
    Ich liebe solche Getränke enorm. Heiße Schockolade, heiße Milch mit Karamel oder Nuttella mit Marshmallows... alle Variationen sind bei mir willkommen :)

    Liebe Grüße, Julia
    Light it up

    AntwortenLöschen